Bericht zur Bayerischen Meisterschaft am 24.06.17 in München

Bayerische Meisterschaft im Country Western Tanzsport

Mutter und Tochter räumen ab

Fünf Tänzerinnen von 1Line, der Line-Dance-Sparte im SV Mering erreichen vier erste Plätze – was will man mehr!

Ende Juni fand in München die Bayerische Meisterschaft im Country Western Tanz statt. Der MSV nahm mit fünf Startern teil, denn es galt zwei Meistertitel zu verteidigen. Die fünf Tänzerinnen wurden von nur zwei Vereinskollegen zum Anfeuern begleitet, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch.

      

Den Anfang machten die Breitensportler: während Manuela Füller und Gabriele Köhler bereits im zweiten Jahr auf Turnieren starten, war es für die 14-jährige Viktoria Schöpf ihre erste Bayerische Meisterschaft. Doch sie hatte sich gründlich vorbereitet, stand souverän auf der Tanzfläche und zeigte trotz Aufregung ihr Können – und ihr strahlendes Lächeln. Alle drei Starterinnen räumten erste Plätze ab.

  

  

Kaum war Viktoria zur Siegerin gekürt, da begann für die zwei erfahrenen Turniersportlerinnen des MSV der Wettkampf. Carola Schöpf, die in den letzten Wochen ihre Tochter erfolgreich auf den Wettkampf vorbereitet hatte, wurde nun von ihrer Tochter Viktoria angefeuert. Diese hatte prompt für Mama dieselben Tipps bereit, die sie sich kurz vorher selbst anhören durfte. Carola Schöpf durfte sich so am Ende über einen verdienten Sieg freuen und wurde Bayerische Meisterin.

      

Auch Doris Tesch, die nach dem letzten Sieg in die nächsthöhere Leistungsklasse aufsteigen musste, zeigte im neuen Starterfeld eine gute Leistung und erreichte den zweiten Platz in ihrer Altersklasse. So waren abends alle in Feierlaune, denn Jede hatte ihr Bestes gegeben, und alle waren stolz darauf, sich ein Ziel gesetzt zu haben, daraufhin trainiert zu haben und die bestmögliche Leistung erreicht zu haben. Nun ist die Deutsche Meisterschaft im Oktober das nächste Ziel, das neue Höchstleistungen erfordert.

 

  


 

Line Dance – Einsteiger-Workshop 2017

 

Line Dance erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da man keinen Tanzpartner benötigt, aber auf der Tanzfläche immer nette Leute trifft, mit denen man gemeinsam dieselben Schrittfolgen tanzt.

Aufgrund der großen Nachfrage bietet die Tanzsportabteilung des SV Mering in diesem Frühjahr einen zusätzlichen Einsteigerkurs an. Die Teilnehmer können sich in diesem Schnupperkurs selbst ein Bild von dieser aufstrebenden Tanzsportart machen und üben erste Bewegungstechniken und Schrittfolgen ein.

Tanzen im Allgemeinen ist eine perfekte Vorbeugung gegen Demenz, und so ist auch Line Dance ist Ganzkörpertraining für Körper und Geist:

  • durch das Erlernen immer neuer Schrittfolgen – zu jedem Lied gehört eine eigene Choreographie - werden das Gedächtnis sowie die Konzentrationsfähigkeit gefördert,
  • Tanzen an sich verbessert die Koordination sowie die Kondition,
  • und die Musik verbindet beides und macht gute Laune. Getanzt wird auf jede Art von Musik – Pop und Rock, Country, Swing usw. – und diese Abwechslung macht richtig Spaß.

Der Einsteiger-Workshop des MSV ist für jede Altersklasse und für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet. Er wird von der lizensierten Trainerin und fünffachen Deutschen Meisterin Doris Tesch geleitet und beginnt am Donnerstag, den 30.03.2017. Er findet 6x donnerstags, jeweils 18:30-19:30 Uhr im Spiegelraum der Mehrzweckhalle Mering, Luitpoldstraße 2 statt. In den Osterferien findet kein Kurs statt; der Kurs endet am 18.Mai.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30 EUR. Anmeldung wird erbeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 08233-7970684. Weitere Infos unter http://www.tanzsport-sv-mering.de


 

1Line - Jahresrückblick 2016

Das Jahr 2016 war unser erfolgreichstes Jahr seit der Gründung unserer Sparte 2012. Die Aufbauarbeit hat sich gelohnt, und mittlerweile sind wir auf 30 Mitglieder angewachsen.

Das Jahr begann furios mit unserem Auftritt beim Neujahrsempfang der CSU Mering. Da unser Vereinsvorsitzender Action eingefordert hatte, drehten wir auf und tanzten mit den anwesenden Gästen zusammen den „Häuptling der Indianer“.

Ein erstes Ziel, auf das wir uns anschließend vorbereiteten, war im März die DTSA-Abnahme in Raisting, bei dem vier Tänzer des MSV das Tanzsportabzeichen in Bronze, zwei in Gold erwarben.

 

Danach bereiteten wir uns ernsthaft auf die Turniersaison vor; unter anderem nahmen wir dazu an einem ChaCha-Workshop mit Joachim Llambi teil, den die Tanzgalerie Kuschill in Königsbrunn veranstaltete.

Im Juni nahmen dann in Richtung Regensburg zur Bayerischen Meisterschaft, in deren Rahmen auch Breitensport-Wettbewerbe ausgetragen wurden. Sechs Meringer Starter traten an, und die akribische Vorbereitung sowie die Aufregung lohnten sich: wir kamen mit zwei Bayerischen Meisterinnen zurück  (Carola Schöpf, Doris Tesch) sowie zwei Siegerinnen im Breitensport-Wettbewerb (Gabriele Köhler, Kerstin Schlesinger). Alle sechs Damen vom MSV landeten auf dem Treppchen – in einer Kategorie belegte der MSV das gesamte Treppchen (Kerstin Schlesinger, Manuela Füller, Claudia Mühlbauer). Eine gelungene Premiere aller vier Breitensport-Starter!

 

Auf der Deutschen Meisterschaft im Oktober ging es ähnlich weiter: Carola Schöpf und Doris Tesch wurden jeweils Deutsche Meister in Ihren Startklassen, und Gabriele Köhler erreichte bei ihrem ersten nationalen Turnier im Social Cup den 3. Platz. Die Reise nach Meiningen hat sich wieder einmal gelohnt.

Diese Erfolge legen die Messlatte hoch für 2017.

Natürlich bestehen wir nicht nur aus Turniersportlern, sondern zum größten Teil aus Freizeittänzern. Das gesamte Jahr bot genügend Spielraum für spaßige Übungsabende und die Teilnahme an ungezwungenen Line-Dance-Veranstaltungen.

Und genauso wollen wir weiter machen: wir sind mit Spaß bei der Sache, geben unser Bestes und pflegen ein soziales Miteinander.


 

Einsteiger-Workshop Line Dance 2016

Line Dance – der Name ist Programm. Die Teilnehmer stehen in Linien neben- und hintereinander, man tanzt ohne Tanzpartner, aber doch gemeinsam mit anderen. Die Tanzsportabteilung des Sportverein Mering e.V. bietet interessierten Einsteigern auch in diesem Herbst die Möglichkeit, sich in einem Schnupperkurs von dieser aufstrebenden Tanzsportart begeistern zu lassen.

Line Dance ist Ganzkörpertraining für Körper und Geist:

  • durch das Erlernen immer neuer Schrittfolgen – zu jedem Lied gehört eine eigene Choreographie - werden das Gedächtnis sowie die Konzentrationsfähigkeit gefördert,
  • Tanzen an sich verbessert die Koordination und z. T. auch die Kondition,
  • und die Musik verbindet beides und macht gute Laune. Getanzt wird auf jede Art von Musik –Pop und Rock, Country, Swing usw. – und diese Abwechslung macht richtig Spaß.

Sie erhalten in diesem Einsteiger-Workshop einen Einblick  in die wesentlichen Schritte und Figuren und erlernen einfache Choreographien, die für jede Altersklasse und für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet sind.

Der Einsteiger-Workshop des SV Mering wird von der lizensierten Trainerin und dreifachen Deutschen Meisterin Doris Tesch geleitet und beginnt am Donnerstag, den 13.10.2016. Er findet 6x donnerstags, jeweils 18:30-19:30 Uhr im Spiegelraum der Mehrzweckhalle Mering, Luitpoldstraße 2 statt. In den Herbstferien findet kein Kurs statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30 EUR. wird erbeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 08233-7970057.


Erfolg auf der ganzen Linie

Bei den bayerischen Meisterschaften im Country-Western-Tanz landen die MSV-Starter in vier Kategorien ganz vorne

 

Nach drei Jahren Aufbauarbeit befindet sich nun auch die Sparte Line Dance im SV Mering in der Erfolgsspur. Bei der Bayerischen Meisterschaft im Country-Western-Tanz sicherten sich die Teilnehmerinnen des MSV gleich in vier Kategorien die vordersten Plätze.

Die Sparte Line Dance wurde innerhalb der Tanzsportabteilung des MSV erst Ende 2012 gegründet und besteht aus den drei Säulen Freizeitsport, Breitensport und Turniersport. Der Charme dieses Tanzsports besteht darin, dass man ohne Partner, aber dennoch in der Gruppe tanzt, und das nicht nur zu Country-Musik, sondern zu nahezu jeder Art von Musik, auch im Walzerschwung oder im Cha-Cha-Style. Während sich die meisten Mitglieder im Freizeitsport wohlfühlen, möchte doch der eine oder andere seine erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen und sich mit anderen Gleichgesinnten messen.

So gaben vier Starterinnen des MSV ihr Debüt auf dem Turnierparkett und gingen in Breitensportkategorien an den Start, aufgeteilt in zwei Startklassen. Die Aufregung war groß, doch die gründliche und fundierte Vorbereitung und die Unterstützung durch die Teamkollegen spornte alle zu Höchstleistungen an. Dadurch sicherte sich Gabriele Köhler in der Altersklasse „Silver“ den ersten Platz, während Kerstin Schlesinger, Manuela Füller und Claudia Mühlbauer in der Altersklasse „Diamond“ starteten und mit den ersten drei Plätzen das gesamte Siegertreppchen belegten.

Auch im Turniersport war der MSV vertreten: die turniererfahrenen Line-Dancer Carola Schöpf und Doris Tesch gewannen in ihren Startklassen des Turniersports und dürfen sich nun jeweils Bayerischer Meister nennen.

So gab es für die MSV-Teilnehmer diesmal ausschließlich Freudentränen, und das motiviert alle Beteiligten ungemein, sich intensiv auf die deutsche Meisterschaft im Oktober als nächstes großes Ziel vorzubereiten. Hier gilt es für Doris Tesch, ihren Titel als Deutsche Meisterin zu verteidigen, und auch die übrigen Starter des MSV wollen gerne ihre bisherigen Erfolge bestätigen.